• Alexandra Aschern

Unsere zwei Auszubildende berichten...

Vor wenigen Wochen hat sich unser Küchenteam auf dem Weg zur alljährlichen Nobilia Hausmesse gemacht. Mit dabei waren unsere beiden Auszubildende, Denny S. und Kai G., um sich ein Bild machen zu können, wie so eine Messe abläuft, was für Neuheiten gezeigt werden, wie wir die Neuheiten in der eigenen Ausstellung umsetzen können etc.

Seht und lest selbst :)

(v.l.n.r. Denny S., Andreas B., Kai G. und Sandra W.)

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr die Nobilia Hausmesse in Verl statt.

Dieses Jahr war das Motto ,,Yesterday. Now. Tommorow“, passend zum 75-jährigen Jubiläum des Küchenlieferanten.

Aufgrund der Gesamtsituation bedingt durch Covid-19 gab es ein spezielles Hygienekonzept, z.B. wurden vorab Terminvereinbarungen für den Rundgang vereinbart, vor Ort war der Besucherausweis zwingend notwendig, damit die gesamte Besucheranzahl gemessen werden kann und auch die Körpertemperatur der Besucher wurde zu Beginn der Hausmesse gemessen, um kein hohes Risiko der Ansteckung einzugehen.


Danach konnte es endlich losgehen und wir durften an einem geführten Rundgang durch die Hausmesse teilnehmen. Der geführte Rundgang beinhaltete die Küchenneuheiten, die möglichen Ausstellungsküchen für unsere eigene Ausstellung, die Badkonzepte und viele verschiedene Hauswirtschaftsräume.

Zu den Küchenneuheiten gehören überwiegend dunkle Fronten in Kombination mit einer rustikalen Holzarbeitsplatte und kleinen Goldakzenten.

Anders als im Küchenbereich legte die Badausstellung den Fokus auf die Kombinationsmöglichkeiten von verschiedenen Formen und Beleuchtungsarten/ -technologien der Spiegel. Und im Bereich HWR wurden die Stauraummöglichkeiten ausgebaut, wodurch in Zukunft viele neue Möglichkeiten der Nutzung für den Endverbraucher und die Planung des Verkäufers entstehen.


Hier ein kleiner Einblick:


Unsere subjektive Meinung ist, dass die Küchenneuheiten viele neue Wege der Planung ermöglichen und somit besser auf die einzelnen Kundenwünsche eingegangen werden kann. Außerdem fanden wir, dass das Hygienekonzept besonders gut umgesetzt wurde und wir uns alle sicher und wohl gefühlt haben!


Schlussendlich ist uns eine Küche besonders ins Auge gefallen, die durch ihre geschickte Aufteilung, Ausstattung und Farbspiel als Favorit gekrönt worden ist.

Was haltet ihr von dieser Küche?


Letztendlich hat uns die Messe gezeigt, dass es wichtig ist auf dem neuesten Stand zu bleiben, um immer neue Eindrücke und Ideen in zukünftige Planungen der Kunden einbringen sowie die damit verbundenen stets individuellen Wünsche und Anforderungen der Kunden umsetzen zu können!


Danke lieber Denny und lieber Kai für euren tollen Bericht und für den Einblick in die Nobilia Küchenmesse aus eurer Sicht! :)

24 Ansichten
debbeler

© 2020 MOIN ZUHAUSE

Impressum

Datenschutz

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Pinterest