• alexandraaschern

MOW Messe 2019 - Wir nehmen euch mit

Die alljährliche MOW Messe in Bad Salzuflen ist der zentrale Anziehungspunkt für alle möbelbegeisterten Händler, Filialisten, Einkäufer und Verbände auf dem europäischen Markt, die sich bereits im Herbst einen Eindruck von den Neuheiten und Trends im kommenden Jahr verschaffen wollen. Farben, Dekore, Funktionen, Formen – die Messe zeigt das, was sich mit hoher Sicherheit im Markt durchsetzen wird.


Von Stammlieferanten über Spezialisten bis hin zu Newcomer ist alles dabei. Sie alle zeigen exklusive Ware für alle Wohnbereiche und Stilrichtungen. Hier suchet und findet man also all das, was auf dem Möbelmarkt nicht fehlen darf.

Auch wir haben uns auf dem Weg nach Bad Salzuflen gemacht und uns von den neusten Trends und Innovationen inspirieren zu lassen. Zuerst führte uns der Weg in die Möbelwelt. Hier sahen wir insbesondere Polstermöbel in kräftigen und/ oder pastelligen Farbtönen, opulente Leuchten und Dekoration mit viel goldenen oder chromfarbigen Details.

2020 kommen Farben so richtig in Fahrt: Pastelltöne in Türkis, Aqua oder Currygelb, aber auch dunkle Blautöne und verwaschene Nuancen in Grün, kräftige Farben in Rot, Orange und Gelb – zum Teil schimmernd oder metallisch glänzend. Sie alle setzen atemberaubende Akzente im Wohnraum.

Vereinzelt ließen sich hierbei auch diverse Stile erkennen. Beispielsweise ist der Boho-Stil noch immer im Rennen. Verspielte Details, wie Quasten oder Webtechniken in Kombination mit Holz, bunten Stoffen und romantischer Beleuchtung, prägen diesen Einrichtungsstil. Ein solcher Boho-Look versprüht insbesondere ein mediterranes Flair und Gemütlichkeit.

Daneben ist der nordische Style längst ein Klassiker geworden. Mit seiner minimalistischen Einfachheit und seinem zugleich eleganten Charme verleiht er jedem Raum ein Hygge-Gefühl. Möbel und Accessoires aus Naturmaterialien, helle Erdtöne, Korbwaren, Leinen und grüne Pflanzen sagen den Look an. Und 2020 wird der Stil mit modernen Elementen und frischen Farben noch aufregender und individueller!

Dagegen setzt sich auch der modern Glam nach und nach vermehrt durch. Weg vom reduzierten Minimalismus – hin zu mehr Samt, Seide, Marmor und Gold. Dieser Wohntrend bringt Glamour und eine pompöse Wirkung mit sich.

Häufig werden aber auch historisch geprägte Stilelemente mit modernen Stilelementen kombiniert. So ist und bleibt für Jedem was dabei!


Was uns auch sehr faszinierte, ist das Thema Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit in der Produktion, der Langlebigkeit und der Entsorgung spielte für viele Hersteller eine prägnante Rolle. Hier darf man gespannt sein, was der Markt noch mit sich bringt.


Und nun ein kleiner Einblick hinter die Kulissen der Möbelwelt:




Weiter geht's mit der Küchenwelt oder besser gesagt: "Lasset das Staunen beginnen."


Wir hatten den Fuß noch nicht ganz in den Eingangsbereich der Herstellerräumlichkeiten gesetzt und waren dennoch schon mitten drin in der Welt der Küchen und Küchenausstattung. Aus allen Richtungen strömten Händler und Einkäufer, um sich die neuesten Trends und Innovationen zeigen zu lassen. Dialoge auf Englisch, Französisch und Italienisch flogen an einem vorüber, während man versuchte vom Gesehenen so viel wie möglich aufzusaugen und abzuspeichern.

Von Fronten in Edelstahl-Optik, über Oberflächen mit Steinfurnier, bis hin zu knallig bunten Kreationen oder zeitlosem Landhaus-Chic in sanften Grün-Tönen war alles vertreten. Wir wurden zu weitläufig geplanten oder faszinierend durchdachten Küchen auf kleinstem Raum geführt.


Sämtliche Hersteller von Elektrogeräten, Spülen und Zubehör zeigten ihre Neuheiten und begeisterten mit Ideen. Es gab so viel zu sehen und zu entdecken, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte, was ich fotografieren möchte – deswegen sind es ein paar mehr Bilder geworden😉 Ein Highlight jagte einfach das nächste (klickt euch gerne durch - einfach auf das obige Bild nach rechts oder links klicken).


Zusammenfassend kann man sagen, dass sowohl knallig bunt, als auch zeitlos schlicht im Trend liegen. Auch der Mix aus verschiedenen Materialien und der Industrie-Stil sind weiterhin weit vorne. Was dieses Jahr auch besonders ins Auge stach, waren Armaturen in mattem Schwarz. Sie verleihen der Küche mit ihrer Design-Optik direkt einen stylischen Look.

Der gesamte Tag unterstreicht einfach wieder, was ich im ersten Teil meiner Beiträge geschrieben habe:

Der Individualität eurer Küche sind keine Grenzen gesetzt – möglich ist wirklich alles! 😊


debbeler

© 2020 MOIN ZUHAUSE

Impressum

Datenschutz

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Pinterest